Montag abend  und ein gut gefüllter Kinosaal in Bad Klosterlausnitz?

Keine Utopie- gestern war´s: 06. Mai 2019, 19.00 Uhr

Der Einladung unserer BI waren viele gefolgt.

Der Dokumentarfilm “end of landschaft”hier klicken zum Trailer analysiert schonungslos verlogene Klimapolitik zur angeblichen Rettung unseres Planeten auf Kosten unserer Landschaft in Deutschland – am Beispiel Odenwald. Akribisch wurde recherchiert, wie geld- und machtgierige Landes- und Komunalpolitiker- verklüngelt mit den Betreiberfirmen von WKA´s  vorgehen, um angebliche Klimaziele zuerreichen. Wie wir Stromkunden diese bekanntermaßen zum Scheitern verurteilte Klimapolitik auch noch mitbezahlen  und zusehen, wie intakte Landschaften zu subventionierten Industrieparks verunstaltet werden.

Der Film von Jörg Rehmann zeigt mit beeindruckenden Naturaufnahmen wunderschöne Landschaften, anerkannte Wissenschaftler begründen das Scheitern der Energiewende, betroffene Menschen sprechen über die systematische Zerstörung ihrer Lebensräume.

Detailliert wird aufgedeckt, wie in den letzten Jahren (beispielgebend in Hessen und Norddeutschland) mit welchen hinterhältlichen und keineswegs demokratischen Mitteln die Politik  sogenannte Klimaziele durchdrückt.

  • Genehmigungsverfahren ohne Grundlage zwischen Weihnachten und Silvester durchgewunken
  • “genehmigte” Tiefflugübungen von Hubschraubern- rein zufällig über geplanten WKA-Standorten, die rein zufällig nistende Milane und Schwarzstorche vertreiben
  • zugenagelte Bruthöhlen für denArtenschutz
  • Waldrodungen trotz zeitweiliger gerichtlicher Verfügungen eines Baustopps
  • zufällige Brandstiftung und Niederbrennen einer alten Waldgaststätte, die zu nah an den WKA stehen würde – Ermittlungen eingestellt
  • Mißachtung von wissenschaftlichen Gutachten

usw.

Starke Betroffenheit  und aufkommende Wut unter den ca. 70 Zuschauern, mehr als 230 haben den Film bereits in St. Gangloff gesehen.

Dieser Film läuft nicht auf youtube oder netflix, gehen Sie ins Kino!

Wiederholung am Donnerstag 09.Mai 19.00 Uhr im Holzlandkino.

 

Was in den letzten Jahren im Odenwald oder Hunsrück geschehen ist, droht unserem Holzlandwald. Inzwischen ist die 1% Reglung Gesetz in Thüringen  (in Thüringen sollen 1% der Flächen für WKA´s bereitgestellt werden). Windräder im Wald werden hier ausdrücklich nicht mehr ausgeschlossen. Der neue Entwurf zum  Regionalplan Ostthüringen ist nur der nächste Schritt dahin.

Wir fordern auch weiterhin:    Keine Windräder im Wald!”

 

i.A. des Vorstandes

Michael Pflügner

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.