Pro Windkraftanlage wird 1 Hektar Wald zerstört!
Um dieses Ausmaß der Waldzerstörung zu verdeutlichen wurde beim diesjährigen Schutzhüttenfest ein Bereich von einen Hektar markiert und jeder Besucher konnte sich selbst ein Bild machen, was mit den Holzlandwald passiert, sollte dieser für Windrädern geopfert werden.
Herr Richter, der Vorsitzende des Burschenvereins Tautenhain, begrüßte alle Gäste und stellte die Bedeutung der Erhaltung des Waldes nochmals an erster Stelle, dies sei ebenfalls auch Aufgabe des Burschenvereins. Im Verlaufe des Tages wurden anregende Gespräche rund um den Holzlandwald, dessen Bedeutung in der Vergangenheit und in der Zukunft geführt. Man ist sich einig, der Holzlandwald muss erhalten bleiben!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.