Eindrücke von der Teilnahme am Bürgedialog mit der Thüringer Landesregierung am 19.4. in Ronneburg.

Wir waren mit Heiko Leidenfrost, Prof. Harald Schramm, Dr. Eckart Illian und Elke Pirl vor Ort. Dr. Illian als Sprecher des Thüringer Landesverbandes Energiewende mit Vernunft im Podium.

Der große Saal war voll, insbesondere die Kraftsdorfer gut plakatiert.

Nach Einführungsbeiträgen von Frau Ministerin Keller, Eckart  und Frau Schweinsburg ging es in die Diskussion über. Durch den Moderator gelenkt, war das Hauptthema der Bürgerfragen Lärm, Infraschall und die zu geringen Abstände zur Wohnbebauung. Dazu gab es aus dem Ministerium auch mit Unterstützung von Fachkraft und Studien aus dem Baden-Württembergischen Umweltministerium keine befriedigenden Antworten. Viele persönliche Erfahrungen direkt betroffener Bürger haben die Belastungen direkt angesprochen.

Dr. Illian hat genügend Raum bekommen unsere Vernunft Argumente zu vertreten, „Die Runde ging an uns“, war im Nachhinein sein kurzes Statement.

Die Veranstaltung wurde nach drei Stunden beendet, obwohl noch viele Anwesende Ihre Fragen nicht stellen konnten. Wir hatten auch nicht das Glück aufgerufen zu werden. Wir hatten Fragen zum Thema Wind im Wald vorbereitet. Dazu hatte sich an diesem Abend noch gar niemand geäußert. Ronneburg ist eben eine waldarme Ecke!

Elke Pirl

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.