,

Bäume statt Windräder – unser Oster”marsch” zum Frühlingsanfang

Rund 100 Mitglieder, Sympatisanten und Einwohner Tautenhains und umliegender Gemeinden trafen sich zum Frühlingsanfang an der Kanone zu einem

Oster”marsch” durch Tautenhain.

Ziel: Am Ortsrand Bäume pflanzen statt Windräder!

Volkardt Pirl, amtierender Vorsitzender des Vereins, eröffnete und begründete unser Vorhaben, im Sinne unseres Vereins nachhaltig PRO HOLZLANDWALD zu agieren.

Dr. Bernd Unger erinnerte an die Artenvielfalt unseres Holzlandwaldes. Mit dem Pflanzen verschiedener Baumarten wollen wir darauf aufmerksam, in einer kleinen Allee diese sichtbar und für uns und unsere Kinder “erlebbar” machen.

Harald Peter moderierte den Baumerwerb. Einige Exemplare waren heiß begehrt und die symbolische Spende für 10 EUR je Baum in die Vereinskasse wurde oft deutlich überboten.

Eigenhändig wurden die Bäume  ( insgesamt 28 !!!) in vorbereitete Pflanzlöcher gepflanzt, jeder erhielt eine Baum-Urkunde. Die Baumsprößlinge erhalten Namensschilder und werden hoffentlich gut anwachsen. Dann können wir in 10 Jahren mit unseren Kindern und Enkeln auf einen weiterhin windradfreien Holzlandwald in Tautenhain blicken.

Lars Sörgel mit seinem Team sorgte wie immer für das leibliche Wohl.

Herzlichen Dank den Organisatoren um  Sylke Jander, Esther Gräfe, Bernd Steuer, Uwe Riedel, Bernd Unger und weitere nicht Genannte.

Eine gelungene Veranstaltung – so der Tenor der Teilnehmer.

Wie die OTZ hierüber berichtete, ein Klick hier auf diesen Link führt zur Onlineausgabe.

Die vollständige Rede von Dr. Bernd Unger – wie schon so oft in Versform können Sie nachfolgend ansehen.

weiter zur Rede von Dr. Bernd Unger

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.